Werdegang

 




Staatsexamen 1975, Promotion 1976 in München. Nach der Medinzinalassistentenzeit in Lindau Wechsel nach Berlin, zweijährige Tätigkeit in der inneren Abteilung.
Urologische Fachausbildung zunächst im städtischen Krankenhaus Neukölln, danach im Universitätsklinikum Steglitz (heute Klinikum Benjamin Franklin).
1983 Niederlassung in Berlin-Wilmersdorf, über mehr als zehn Jahre operative belegärztliche Tätigkeit. Jetzt werden ambulant kleinere urologische und proktologische Eingriffe durchgeführt. Bei zwei Spezialisierungen ist der Praxisbetrieb mit operativen Krankenhausbetten nicht mehr vereinbar.